Warnung Auf dieser Website werden Cookies verwendet, um die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Cookies von dieser Website zu erhalten. OK

Paula - Verdauungsstörungen

Ich bin 63 Jahre alt und arbeite als Fürsorgerin. Im Mai dieses Jahres erschienen bei mir erhebliche Gesundheitsprobleme, die sich sehr aggressiv äußerten. Ich hatte starke Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen und häufige unbegründete Krämpfe im ganzen Bauch. In diesem Zusammenhang habe ich mehrere Untersuchungen bei einem Arzt absolviert, bei denen bestätigt wurde, dass meine Probleme eine Entzündung des Dickdarms in Kombination mit einem Auswuchs des Dickdarms sind. Die anfängliche Prognose war, dass es angebracht ist, den Bereich des Dickdarms chirurgisch zu behandeln. Angesichts der aktuellen Situation im Gesundheitswesen erhielt ich Medikamente, die meinen Zustand nicht verbesserten, und eine mögliche Operation sollte Ende September nach einer Nachuntersuchung stattfinden. Gleichzeitig war mein Gesundheitszustand von Erschöpfung und Müdigkeit begleitet.

Meine Freundin, die ich über meinen Zustand informierte, empfahl mir, Penoxal einzunehmen. Sie selbst hatte nach Krebs erhebliche Probleme mit ihrem Immunsystem. Ich habe Penoxal 120 Tabl. 50 mg, schon im Juni gekauft und seitdem nehme ich es regelmäßig täglich ein - 2 Tabl. täglich bis jetzt. Es hat meine Gesundheit erheblich verbessert, meine Verdauung hat sich sogar verbessert und ich habe keine Schmerzen mehr. Bei der Kontrolluntersuchung hat sich jetzt gezeigt, dass der Auswuchs im Dickdarm verschwunden oder so klein ist, dass es nicht aufgezeichnet wird. Daher wurde die Operation abgesagt und meinen Gesundheitszustand werde ich fortlaufend mit dem Arzt konsultieren. Ich bin überzeugt, dass mir Penoxal in dieser Richtung sehr half. Ich hatte nicht einmal ein so gutes Ergebnis erwartet, ich wollte vor allem mein Immunsystem verbessern und meinen Organismus stärken.

Die Tatsache, dass mir die Einnahme dieses Präparats auch mit Problemen im Dickdarm half, hat mir sehr überrascht und ich bin froh, dass ich dem Ratschlag meiner Freundin befolgt habe. Ich habe die positiven Wirkungen von Penoxal nach etwa einem Monat der Einnahme gespürt. Derzeit habe ich eine weitere Packung dieses Produkts gekauft und bin fest entschlossen, es mindestens ein halbes Jahr lang einzunehmen. In der gegenwärtigen Situation, in der die Zahl der mit Coronavirus angesteckten Bürger weiter zunimmt, ist die Einnahme dieses Produkts zur Stärkung der Abwehrkräfte des Organismus für mich sehr willkommen und wichtig.

Ich wünsche euch gute Gesundheit und viel Erfolg bei eurer Arbeit.

Informationen zum Artikel:

Die geschilderte Geschichte ist wahr und wurde von Paula geschrieben. Möchten Sie auch Ihre Geschichte teilen? Es wird anderen helfen zu entscheiden und wir werden Sie gerne dafür belohnen. TEILEN SIE IHRE GESCHICHTE. 

Wie hilft Penoxal bei einer verdauungsprobleme?

Außer der positiven Beeinflussung der Verteidigungsfähigkeit des Organismus trägt das Präparat Penoxal zum richtigen Funktionieren des Verdauungstraktes bei, was sich im guten Zustand des Immunsystems widerspiegelt. Es unterstützt einen optimalen Zustand der Darmflora. Es wirkt sich positiv auf die Entleerung aus, was bei der Behandlung vieler Krankheiten genutzt werden kann, bei denen es zur Verletzung der Darmschleimhaut und so zu einem erhöhten Risiko der Entwicklung von schwereren Krankheiten kommt. Positive Wirkungen von Penoxal auf die Verdauung zeigen sich durch ein Gefühl, dass der Magen und das Verdauungssystem in Ordnung sind. Es ist daher eine angemessene Ergänzung zur Gesamtbehandlung von gastroenterologischen Erkrankungen, was MUDr. Anna Galambos, der Apotheker PharmDr. Tomas Arndt und andere Ärzte bestätigen. Über die Erfahrungen der Benutzer von Penoxal können Sie mehr HIER lesen.