Ärzte erleben - MUDr. Josef Reindl

In meiner Analyse habe ich mich auf die Bewertung des Präparats Penoxal 50 konzentriert, und zwar auf 2 Ebenen, in der (präventiven) Erhaltungs- und in der (offensiven) Heilungsdosis.

 

Gesamtanzahl der Benutzer: 44 

GIT :                       funktionelle Beschwerden ohne organische Ursache / Verstopfungen, Blähungen / - 8

                               Die durch den Gastroenterologen nachgewiesenen Präkanzerosen / Polypen, Divertikulose, ulcer. colitis / - 5

                               Zustände nach der Operation des Dickdarmes einschließlich der Malignitäten und der Sicherungsheilung – 3

 

Brust :                      funktionelle Zustände der Milchdrüse / Mastodynie , Mastopathie / - 11

  

Gebärmutterhals + Scheide :    Entzündungen + susp. HPV - 6

 

Prostata :                nach der Empfehlung des Urologen gutartige Hyperplasie der Prostata - 2

 

Zustände nach der Operation von Malignitäten + Sicherungsheilung 4

 

Stärkung des Immunsystems nach den wiederholten Entzündungen 5

 

Dosierung:

Das Präparat wurde bei präventiven Maßnahmen in der Dosis Penoxal 50 1 Kapsel jeden zweiten Tag verordnet. Später 1 Tablette pro Tag, ca. 2 Packungen – 25 Patienten, oder bei Belastungssituationen zur Verstärkung des Immunsystems und der Grundbehandlung in der Dosis von 2x1 bis 3x1 -19 Patienten.

 

Ergebnisse:

  • Bei funktionellen und entzündlichen Zuständen kam es eindeutig zur Beseitigung oder Verkleinerung von Beschwerden, was auch durch eine objektive Untersuchung nachgewiesen wurde / Kontrollkolposkopie, Zytologie, Brustsonographie, PSA-Senkung /
  • Bei schweren Zuständen / Malignität / kommt es zur wesentlichen Verbesserung des subjektiven Gefühls der Gesundheit, auf das Ergebnis der objektiven Untersuchung muss man warten.

 

Perspektiven :

HP, HSV, Endometriose, Immunursachen der Sterilität, Entzündungen, Hautkrankheiten.

 

Schlussfolgerung:

Das Präparat Penoxal 50 ist ein hervorragendes Unterstützungspräparat bei entzündlichen Zuständen, bei Funktionsstörungen von GIT, bei der Behandlung von Präkanzerosen verschiedener Organe, als Ergänzungsbehandlung von Malignitäten. Mit seiner Wirkung hat es mich eindeutig von der Wirksamkeit überzeugt.

MUDr. Josef Reindl
nám. Republiky 53/27
Pilsen - 301 00