Antibiotika halfen nicht, Harnwegsentzündung wurde chronisch, erst Naturbehandlung half 

Ich heiße Jana und möchte meine Erfahrungen mit einem langfristigen Kampf gegen Harnwegsentzündung teilen, die sich leicht ins chronische Stadium verwandelte. Leider hat mir der Standardweg nicht geholfen und ich war darum gezwungen eine alternative Weise zu wählen. 

Dann wurde die Harnwegsentzündung chronisch…

Früher litt ich ab und zu an Harnwegsinfektionen. Damals konnte ich mit urologischem Tee, warmer Decke, beziehungsweise mit Preiselbeeren auskommen. Leider ist vor zwei Jahren die Entzündung in einem viel größerem Umfang aufgetaucht, wobei ich auch viel gelitten habe. Diese gynäkologischen Beschwerden haben mich gezwungen den Arzt aufzusuchen. Nach der ersten Untersuchung wurden mir Antibiotika gegen festgestellte E.Coli-Bakterien im Harn verordnet. Zusammen mit der Einnahme der Antibiotika habe ich alle wichtigen Grundsätze eingehalten – Bettruhe, Wärme und strenges Trinkregime. Leider hat sich nach dieser Behandlung mein Zustand nicht verbessert. Der Arzt hat mir also zweite Antibiotika verordnet. Während der Einnahme fühlte ich mich ein bisschen besser, aber nachdem ich sie aufbrauchte, kehrte alles wieder wie gehabt zurück.

Von der Gynäkologie wechselte ich also zur Urologie. Hier hat man mir mitgeteilt, dass ich von der akuten Entzündung zum chronischen Stadium gekommen bin und dass einige Patienten gar nicht genesen. Hier haben sie mir andere Antibiotika verordnet, obwohl ich eine schon genug geschwächte Immunität hatte und unmittelbar danach auch mit Streptokokken und später Angina lag. 

Die Rettung war, Antibiotika abzusetzen und einen natürlichen Weg zu wählen…

Angesichts der wiederholten Beschwerden und der Gesamtschwächung entschied ich mich eine berühmte Heilpraktikerin in der Umgebung zu besuchen. Sie hat mir einige Kräuter und dazu Penoxal 120/50mg zur Stärkung des Organismus empfohlen. Sie riet mir, mich langfristig an diese Naturprodukte zu halten, um die Immunität ausreichend zu stärken. Die Probleme sollten nach der Genesung nicht zurückkehren. Sie bemerkte, dass die mit diesem Verfahren, wenn der Organismus neu gestartet wird, nur die besten Erfahrungen hat, darum empfiehlt sie es überall, wo es möglich ist. Heute kann ich auch bestätigen, dass es wirklich wirkte. Ich befreite mich von der chronischen Harnwegsentzündung auf natürlichem Wege und mit Hilfe von Penoxal. Heute ist es schon ein Jahr und ich bin froh, dass ich seitdem nicht krank war.  Heutzutage leiden viele Frauen an Harnwegsinfektionen, darum bin ich froh, dass ich meine Erfahrung teilen kann. Vielleicht kann sie auch einigen von euch helfen!

 

 

Informationen zum Artikel:

Die geschilderte Geschichte ist wahr und wurde von Jana geschrieben. Möchten Sie auch Ihre Geschichte teilen? Es wird anderen helfen zu entscheiden und wir werden Sie gerne dafür belohnen. TEILEN SIE IHRE GESCHICHTE.

Welche Anwendung hat Penoxal bei einer Blasenentzündung?

Das Arzneimittel Penoxal unterstützt eine einfachere und schnellere Heilung, indem es die Immunität stärkt, womit es das Risiko der Krankheitsentstehung senkt, das Ungleichgewicht des inneren Zustands reguliert und die Tätigkeit der Reproduktionsorganen harmonisiert. Es geht somit um ein Ergänzungsmittel, das für die Gesamtkur von gynäkologischen Krankheiten geeignet ist, was in ihrer Äußerung über Penoxal Ärztin MUDr. Anna Galambos, Apotheker Tomas Arndt und weitere Ärzte bestätigen. Über Erfahrungen der Nutzer von Penoxal können Sie mehr hier erfahren.