Gastroenterologische Ambulanz Čáslav

Erfahrungen mit der Eingabe des Präparats Penoxal 50

MUDr. Martin Novák

Gastroenterologische Ambulanz MN Čáslav

Adresse: 286 01 Čáslav, Jeníkovská 348, Tel. 327305243

 

Dauer der Studie:

6/2011-9/2011

 

Patientengruppe:

Insgesamt 5 Patienten mit der Geschwürkrankheit des Duodenums und der Pförtnerhöhle wurden überwacht

Altersbereich: 

45-75 Jahre,

3 Frauen, 2 Männer

Eingangsuntersuchung:

Gastroskopie mit einem Befund - 3 x Ulcus duodeni, lx Geschwür des Pförtnerkanals, lx Geschwür der Pförtnerhöhle

Kontrolluntersuchung:

Gastroskopie mit Befund: 4x vollständige Heilung des Geschwürs, 1x Verkleinerung des Geschwürs der Pförtnerhöhle

Laboruntersuchung:

Wurde bei drei Patienten durchgeführt. Die Untersuchung wurde einmalig während der eingeführten Behandlung durchgeführt. In den durchgeführten Untersuchungen wurde keine Erhöhung der Leberwerte, der Nierenfunktion oder der Blutbildveränderungen nachgewiesen.

Therapie:

Die Patienten erhielten eine Behandlung mit Protonenpumpen-Inhibitoren - IPP (Präparate Helicid, Lanzul Nolpaza), oder mit Antagonisten H2- Rezeptoren (Quamatel). Die übliche Dosierung der Medikamente wurde empfohlen.
Penoxal 50 wurde täglich mit 2x1 Kapseln dosiert.
Die Dauer der Behandlung mit Penoxal 50 betrug mindestens 3 Wochen.

 

Nebenwirkungen bei der Verwendung von Penoxal 50:

Während der Behandlung traten bei den Patienten keine Nebenwirkungen auf, es wurde keine allergische Reaktion beobachtet. Die Patienten waren während des Gebrauchs in gutem Zustand. Es gab keinen Befall mit einer ansteckenden Krankheit.

 

Schlussfolgerung:

Die unterstützende Behandlung mit Penoxal 50 wurde von den Patienten positiv bewertet. An dem Effekt der Behandlung hatte sicher die eingeführte Grund-Antisekretionstherapie einen Anteil. Während der Eingabe traten keine negativen Wirkungen auf. Die angeführte Patientengruppe, bei der das Präparat Penoxal getestet wurde, ist klein, aber die Ergebnisse der unterstützenden Therapie der Geschwürkrankheit können als sehr vielsprechend bewertet werden.

 

Čáslav, den 3.10.2011

Mudr. Martin Novák


Gastroenterologische Ambulanz MN Čáslav