Warnung Auf dieser Website werden Cookies verwendet, um die bestmögliche Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Cookies von dieser Website zu erhalten. OK

Frau Dora besiegte ihre Übelkeit und half ihrer nahen Umgebung

Magenbeschwerden durch übermäßige Medikamenteneinnahme

Letztes Jahr hatte ich eine Zeit, in der ich immer noch leichte, aber unangenehme Bauchschmerzen verspürte. Ich nehme Medikamente für Typ-2-Diabetes, zur Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels ein. Ich habe also die Übelkeit dieser Kombination von Medikamenten zugeschrieben, was sich teilweise bestätigte, als ich eines der Medikamente abends statt morgens mit anderen Medikamenten einzunehmen begann. Das Problem löste sich jedoch nicht. Darum habe ich das Nahrungsergänzungsmittel Penoxal gefunden, über das ich in einem Flugblatt gelesen habe. Etwa nach zehn Tagen mit diesem Präparat ist die Übelkeit verschwunden. Ich habe das ganze Paket mit 120 Tabletten (2x täglich 50 mg) aufgebraucht. Seitdem bin ich ganz ohne Probleme und ich fühle mich besser. Jetzt nehme ich Penoxal als Prävention zur Unterstützung der Immunität. 

Belastung des Organismus durch Operation und Chemotherapie

Als bei meinem Freund, Herr Jiří (67), im April 2015 Darmkrebs diagnostiziert wurde, musste er sich für die Operation vorbereiten. Neben Einschränkungen bei der Ernährung und medizinischen Empfehlungen begann er, ein ungenanntes Produkt zur Förderung der Immunität einzusetzen. Die Dosierung dieses Produkts passte ihm jedoch nicht. Zufälligerweise bekam ich damals einen Tipp für das Penoxal-Nahrungsergänzungsmittel. Ich habe Herrn George empfohlen, Penoxal auszuprobieren, was er auch im Juli letzten Jahrs getan hat.

Es blieb jedoch nicht bei einer ungünstigen Situation. Danach folgte eine Lungenoperation – Entfernung eines Lappens, wobei die Ärzte auch Krebs entdeckten. Penoxal nahm Jiří während der ganzen Krankheit, auch bei der Chemotherapie und nachfolgend auch bei anschließender Rekonvaleszenz ein. Im März dieses Jahres sagte der Arzt, er habe den Krebs überwunden und sei gesund.

Während der Krankheit und der anschließenden Behandlung mit Chemotherapie bei der Einnahme von Penoxal verlor er weder Haare noch Bart. Die Chemotherapie vertrug er fast ohne Übelkeit. Die Folgen von Operation und Chemotherapie sind deutlich geringer als bei anderen Patienten.

Unbekannte Ursache der Magenschmerzen

Die zweite Person, der ich Penoxal empfohlen habe, ist ein entfernter Verwandter, ein Gentleman, der 82 Jahre alt ist. Er wurde einige Monate lang von Appetitlosigkeit und Magenschmerzen gepeinigt. Er absolvierte einige Untersuchungen und wurde wegen der Beobachtung seines Gesundheitszustandes hospitalisiert, aber die Ursache seiner Beschwerden stellten die Ärzte nicht fest. Er nahm Tropfen, um seinen Appetit zu unterstützen, fühlte sich aber nicht besser. Ich schlug ihm vor, Penoxal auszuprobieren. Ich gab ihm eine Broschüre und erzählte ihm von meinen eigenen Erfahrungen mit diesem Nahrungsergänzungsmittel. Innerhalb von zwei Wochen nach der Einnahme des Medikaments besserte sich sein Zustand stark, die Schmerzen hörten auf und er fing wieder an zu essen.

Informationen zum Artikel:

Die geschilderte Geschichte ist wahr und wurde von Dora geschrieben. Möchten Sie auch Ihre Geschichte teilen? Es wird anderen helfen zu entscheiden und wir werden Sie gerne dafür belohnen. TEILEN SIE IHRE GESCHICHTE.

Wie hilft Penoxal bei einer verdauungsprobleme?

Außer der positiven Beeinflussung der Verteidigungsfähigkeit des Organismus trägt das Präparat Penoxal zum richtigen Funktionieren des Verdauungstraktes bei, was sich im guten Zustand des Immunsystems widerspiegelt. Es unterstützt einen optimalen Zustand der Darmflora. Es wirkt sich positiv auf die Entleerung aus, was bei der Behandlung vieler Krankheiten genutzt werden kann, bei denen es zur Verletzung der Darmschleimhaut und so zu einem erhöhten Risiko der Entwicklung von schwereren Krankheiten kommt. Positive Wirkungen von Penoxal auf die Verdauung zeigen sich durch ein Gefühl, dass der Magen und das Verdauungssystem in Ordnung sind. Es ist daher eine angemessene Ergänzung zur Gesamtbehandlung von gastroenterologischen Erkrankungen, was MUDr. Anna Galambos, der Apotheker PharmDr. Tomas Arndt und andere Ärzte bestätigen. Über die Erfahrungen der Benutzer von Penoxal können Sie mehr HIER lesen.